Almzeit - Wanderreisen für Frauen
     
Wanderreisen Frauenreisen Wander am Comer See   Almurlaub Almurlaub Almurlaub



Allgemeine Reisebedingungen


1. Abschluss des Reisevertrages
Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie Almzeit den Abschluss eines Reisevertrages unter Einbeziehung der Reise- und Zahlungsbedingungen verbindlich an. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch Almzeit zustande. Die Reiseanmeldung ist schriftlich per Mail oder Post zu leisten. Die Annahme durch Almzeit und damit der Vertragsabschluß erfolgt durch eine schriftliche Annahmeerklärung (= Anmeldebestätigung) - ebenfalls per Mail oder Post.

2. Sicherungsschein
Umgehend nach Vertragsabschluß übersendet Almzeit Ihnen einen Reisepreis-Sicherungsschein, durch den sichergestellt wird, dass Ihnen im Falle einer Insolvenz von Almzeit der bereits gezahlte Reisepreis zurückerstattet wird.

3. Bezahlung
Mit Zugang von Anmeldebestätigung und Sicherungsschein wird umgehend die Anzahlung in Höhe von 125,- Euro fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Reisebeginn zu zahlen. Bei kurzfristiger Anmeldung innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis nach Erhalt von Anmeldebestätigung und Sicherungsschein sofort fällig.

4. Leistungen, Leistungsänderungen, Preise
Der Inhalt des Reisevertrages wird bestimmt durch die Programm- und Leistungsbeschreibung sowie die Preisangaben im Internet unter www.almzeit.de und im jeweils gültigen Prospekt sowie der Reisebestätigung. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluß notwendig werden, sind zulässig, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen und soweit sie von Almzeit nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden.

5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen, die Ihnen ordnungsgemäß angeboten werden, nicht in Anspruch, haben Sie keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

6. Rücktritt durch Reisende
Sie können jederzeit vor Reisebeginn zurücktreten. Der Rücktritt kann formlos erfolgen. Aus Beweisgründen wird die Schriftform empfohlen. Im Fall Ihres Rücktritts kann Almzeit eine angemessene Entschädigung verlangen, die sich folgendermaßen berechnet:

- bis 30 Tage vor Reisebeginn: 15 % des Reisepreises
- ab 29 bis 21 Tage vor Reisebeginn: 60 % des Reisepreises
- ab 20 bis 14 Tage vor Reisebeginn: 70 % des Reisepreises
- ab 13 bis 7 Tage vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises
- ab 6 Tage bis 1 Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises
- am Tag des Reisebeginns bzw. bei Nichterscheinen: 95 % des Reisepreises.

Es bleibt Ihnen vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden infolge des Rücktritts nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist als die berechnete Pauschale.

Sie können bis zum Reisebeginn eine Ersatzteilnehmerin benennen, welche in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Almzeit kann dem Eintritt der Ersatzteilnehmerin widersprechen, wenn sie den besonderen Anforderungen der Reise nicht genügt.

7. Rücktritt und Kündigung durch die Reiseveranstalterin
Almzeit führt die Reisen ohne Mindestteilnehmerinnenzahl durch, daher kann das Nichterreichen einer bestimmten Teilnehmerinnenzahl nicht als Grund für Rücktritt oder Kündigung des Reisevertrages geltend gemacht werden.

Almzeit kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn eine Reisende ungeachtet einer Abmahnung durch Almzeit die Reise nachhaltig stört oder wenn sie sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass eine sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. In einem solchen Fall bleibt der Anspruch von Almzeit auf den Reisepreis erhalten. Almzeit muss sich jedoch den Wert von ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die sich aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen ergeben.

8. Aufhebung des Vertrages wegen höher Gewalt
Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Almzeit als auch die Reisende den Vertrag fristlos kündigen. Bei Kündigung durch die Reisende kann Almzeit für erbrachte oder noch zu erbringende Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

9. Haftung des Reiseveranstalters und Haftungsbeschränkung
Almzeit haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht einer ordentlichen Kauffrau für eine gewissenhafte Reisevorbereitung, für die sorgfältige Auswahl und Überwachung von anderen Leistungsträgern, für die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen. Almzeit haftet für ein Verschulden anderer, mit einer Leistungserbringung betrauten Personen.

Die vertragliche Haftung der Reiseveranstalterin für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit die Reiseveranstalterin allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Almzeit haftet nicht für Störungen von Leistungen, die als Fremdleistung lediglich vermittelt werden.

10. Mangel, Abhilfe, Minderung, Kündigung wegen Mangel, Schadensersatz, Ausschlußfrist, Verjährung
Es kommen die gesetzlichen Bestimmungen von §§ 651 c bis 651 g zur Anwendung.

11. Obliegenheiten der Reisenden
Die Reisende ist verpflichtet, die in der Reisebeschreibung und in den übermittelten Reiseunterlagen enthaltenen Hinweise zu Anreisezeitpunkt, Ausstattung und körperlichen Anforderungen zu beachten sowie die von Almzeit erfragten Informationen zu Fähigkeitsprofil und Besonderheiten nach bestem Wissen zu beantworten, um eine ungestörte Leistungserbringung durch Almzeit zu ermöglichen.

12. Versicherungen
Almzeit empfiehlt Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Versicherung zur Deckung von Rückführungskosten im Krankheitsfall. Almzeit nennt Ihnen auf Anfrage gerne Versicherer.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand für Klagen gegen Almzeit ist der Sitz von Almzeit. Gerichtsstand für Klagen von Almzeit gegen Reisende ist der Wohnsitz der Reisenden.

14. Sonstiges
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages einschließlich dieser Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Reisevertrages zur Folge.


Almzeit Ingrid Weiß
Heilmaierstr. 19 - 81477 München
Tel. +49 176 63045708

Gültig ab 14.06.2016


Almzeit - Wanderreisen für Frauen